Fünf Monate Corona – a kloana Rückblick

 

16. August 2020

Wia lebt a Verein? Normalerweise durch des Treffen der Mitglieder und Veranstaltungen. Dieses Jahr ist auch dies anders. Sich zu kleinen Aktionen Gedanken zu machen – dazu hatte Vorstand Michi Greiner den Ausschuß, Vorstandschaft und Mitglieder zu Anfang der Corona - Einschränkungen aufgerufen.

 

Und so fand man „Wendlstoana“ an manch unerwarteten Orten: beim Schnoizen in Feld und Flur, beim Plattln im Garten oder auf der Wiesn. beim „Gaufest dahom“ im Pfarrhof. Den 18er Bittgang bin i mit meim Mo Ende April ganga und mancher, dem ma begegnet san, wundert se heid no, warum do zwoa in Tracht nauf san. Des Fronleichnamsfest fand mit sicherem Abstand in der Kirch statt, als oane von de ersten Veranstaltungen nach dem Lockdown. Beim Wettbewerb „Hoit ma zam, dann griang mas hi“ hom olle mitgmacht. Es hod Spaß gmacht und unser boarischs Hoamadgwand is a wieda amoi ausm Schrank rauskemma.

 

Im Kloana is a des Volksfest ned vergessn wordn. Übern Mangfall-Boten hob i öfter glesen, daß der Oane und Andere wos gmacht hod. I hob mi a o´stecka lossn und mein Geburtsdog ois „Voiksfest dahoam“ gfeiert – im Kloana mit meiner Familie und Hendl, Backfisch, Schweinswürstl und oam Fassl Maxlroana. As erste Moi, daß a i ozapft hob.

 

Der enge Vorstand hod se digital getroffen und auf´m Handy hod as whattsapp oft klingelt.

Zu de älteren Mitglieder is bisher dreimoi „analog“ Kontakt aufgnomma worn:  mit der guaden oiden Postkarten. De homse narrisch gfreid, daß mas ned vergessn hom in dera verrucktn Zeit.

 

Jetzt derfand se unsere Junga mid am Hygienekonzept, genauso de Schnoizer, wieder mit Vorsicht und Abstand zur Prob treffa. Dazua is da Manna-Stammtisch wieder gstart und hod an Zualauf wia scho lang ned. Und da Frauen-Stammtisch is a in de Startlöcher. Ma merkt, daß hoid de Sozialkontakte fehln.

 

A „Not-Gauversammlung“ mit je oan Teilnehmer pro Verein hod stattgfunden und noch langem Abwarten hod da Gau mid schwerm Herzen a de Gauwallfahrt obgsogt.

 

Ja obgsogt: a mia hom uns entschloßn den Ehrennachmittag im September für des Jahr abzusogn und erst 2021 wieder zu macha. Do dadn se ja unsere Jubilare, älteren Geburstagskinder und de Hochbetagten treffa - grod auf de, miaß ma bsonders aufpassn.

 

Fois se noch de Sommerferien de Fallzahlen ned ins Schlechte ändern, woin ma wenigstens an kloana Vereinsausflug durchführen. Und de Herbstversammlung mit Neuwahlen steht ja a o. Ob as Kirtafest heier stattfindn ko – mia wissns no ned.

 

Wart mas ob und schaun ma wias bis dohi werd.

 

Bleibts ma gsund und bis zum nächsten Moi!

 

Eicha Schriftführerin Erika